July Morning

Sommer. Sonne. Glücksgefühle.

30. Juni Nachmittag. Bei strahlendem Sonnenschein füllt sich der Küstenstreifen zwischen Kap Schabla und Kavarna mit gutgelaunten Menschen, die sich einen Platz für die anstehende Nacht sichern möchten. Nicht, weil sie das Hotelgeld einsparen, sondern um an dem traditionalen Festival „July Morning“ teilnehmen zu können.

Seit 1992 wird der Sonnenaufgang am 1. Juli als berauschendes Fest an der bulgarischen Schwarzmeerküste gefeiert. Ein besonderes Spektakel ist es im Norden des Landes, wo am Kap Schabla die jungfräulichen Sonnenstrahlen zuerst den östlichsten Punkt Bulgariens berühren. Einst von der Hippiebewegung zelebriert wird der Einbruch des neuen Tages Jahr für Jahr von zahlreichen Romantikern und Naturliebhabern gefeiert, die aus der gesamten Welt zu diesem Festival anreisen. Namenhafte Rock- und Popgruppen sorgen für Stimmung durch die ganze Nacht - bis zum Augenblick des Sonnenaufganges, in dem obligatorisch der Hit „July Morning“ aus dem Album „Look at Yourself“ der legendären Gruppe Uriah Heep erklingt.

Bis zu seinem Tod im Jahr 2021 war John Lawton Stammgast des Festivals bei Schabla. 2022 hat seine Familie seine Asche über die Wellen am Kamen Brjag verstreut, wo er Jahrzehnte lang von der neuen Sonne geküsst wurde.

Einer der verbliebenen Uriah Heep Jungs ist immer dabei und stimmt das gesamte Publikum zum Hit ein:

"There I was on a July morning
Looking for love
With the strength of a new day dawning
And the beautiful sun."

Die Sonne erstrahlt. Die Glücksgefühle erreichen ihren Höhepunkt. Der Zauber ist perfekt!

Aktuelle Informationen über das diesjährige Festival erteilen die Tourismusbüros in Schabla, Kavarna und Baltschik. Unterkünfte jeder Kategorie und Shuttle Service bietet das nahe gelegene Albena Resort. Flamingo Tours ist die direkte Adresse für alle, die die July-Morning-Erlebnisse genießen oder sogar mit einem Urlaub verbinden möchten: info@flamingotours.de.